Gelbspötter 2017-11-08T17:03:07+00:00

Der Gelbspötter

Gelbspötter (Hippolais icterina)

Kurzinfo

Der Gelbspötter ist am graugrünen Rücken, der gelben Unterseite sowie seinem kräftigen Schnabel zu erkennen. Seine Verbreitung ist stabil, wird aber vermutlich von der Ausbreitung des konkurrierenden Orpheusspötters negativ beeinflusst.

Monitoring

In den Sanddorn-Kulturen von Biohof Schöneiche im Spreewald findet der Gelbspötter ein ansprechendes Nahrungsangebot. Die umliegenden Gehölzstrukturen bieten ihm ausreichend Nistmöglichkeiten.

Schutzmaßnahmen

Die Anlage von blütenreichen Fahr- und Randstreifen soll Insekten anlocken und damit das Nahrungsangebot auf den Flächen erhöhen. Weiterhin soll mit dem Erhalt und der Erweiterung von Randstrukturen der Brutraum des Gelbspötters gesichert werden.