Hausrotschwanz 2017-11-09T11:45:23+00:00

Der Hausrotschwanz

Der Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros)

Kurzinfo

Der Hausrotschwanz ist neben seinem roten, namensgebendem Schwanz am dunkelgrauen, zum Schwanz hin heller werdenden Federkleid zu erkennen. Ursprünglich ein Gebirgsbewohner hat sich im Laufe der Zeit eine Wandlung hin zu menschlich geprägten Lebensräumen vollzogen.

Monitoring

Neben den Rebflächen des Cabernet-Blanc wurde im ungenutzten Gartenhäuschen auf einem alten Kirschgartenstück des Weingutes eine Brut des Hausrotschwanzes nachgewiesen.

Schutzmaßnahmen

Durch das VIVASPHERA-Monitoring wurde das große Potential des verwaisten Gartenhäuschens in dem alten Kirschgartenstück erkannt. Familie Mohr-Gutting erklärte sich bereit, das Häuschen mit Unterstützung von VIVASPHERA und der GNOR zu einem (G)Artenhäuschen umzufunktionieren.

In Zusammenarbeit wurden bereits mehrere Nisthilfen und ein Lebensturm am Häuschen angebracht. An der sonnenbeschienenen Gebäudeseite wurde eine Trockenmauer aufgeschichtet. Das umgebende Grundstück wurde durch einen eingesäten Blühstreifen sowie das Aufschichten eines Reisighaufens aufgewertet. Das gesamte Grundstück bietet so einen Lebensraum für eine Vielzahl verschiedener Arten.

Die Beobachtungen der Art auf den Flächen lassen sich im Naturgucker betrachten.