Mauereidechse 2017-11-09T12:04:20+00:00

Die Mauereidechse

Mauereidechse (Podarcis muralis)

Kurzinfo

Die Mauereidechse ist grau bis bräunlich gefärbt und hat neben dem schlanken Körper für das Kriechen in Mauerfugen lange Zehen für guten Halt beim Klettern. Als Lebensraum bevorzugt sie steinige Standorte mit sonnenbeschienenen Flächen sowie schattigen Fugen um die wechselwarme Körpertemperatur zu regulieren.

Monitoring

Die alten und von Mauern abgetrennten Weinbergsterrassen vom Weinbau der Lebenshilfe Bad Dürkheim bieten zahlreiche Lebensräume für die Mauereidechse. Die Art kommt hier zahlreich vor und wurde 2016 in mehreren Stichproben erfasst. So wurden z.B. auf einem Quadratmeter 5 Individuen gezählt.

Schutzmaßnahmen

Um der Art auch zukünftig Lebensräume auf den Flächen der Lebenshilfe zu sichern, sind der Erhalt und die Pflege alter Weinbergsmauern, neben der extensiven Bewirtschaftung, wichtige Grundlagen. Die gezielte Anlage von Mauern kann neue Lebensräume schaffen.