Alb-Schlehen-Aufstrich bio

Bio Schlehen-Fruchtaufstrich, 150 g

Artikelnummer: 1211080 Kategorien: ,

Alb-Schlehen-Aufstrich bio

1,99 

Grundpreis: 2,66  / 100 g

Beschreibung

SUMMER SALE – 6 Fruchtaufstriche Ihrer Wahl inkl. Fracht für 14,99 €

Nach dem ersten Frost verlieren die Schlehen ihre Bitterkeit. Dann werden sie auf der Schwäbischen Alb aus bio-zertifizierten Hecken von Hand gepflückt und in einer kleinen Manufaktur verarbeitet. Unser Alb-Schlehen-Aufstrich bio besticht mit seiner dunkelroten Farbe, seiner cremigen Textur und seinem kräftigen Geschmack.

Zusätzliche Information

Gewicht0.27 kg
Produktgruppe

Biosphärenreservat

Geschützte Art

Geschmack

Hersteller

Rohwarenproduzent

Inhaltsstoffe

Hergestellt aus 67 g Früchten je 100 g. Zutaten: Schlehe** (53,5 %), Rohrohrzucker*, Apfel* (13,5 %), Geliermittel Pektin, Zimt*.

100 g enthalten durchschnittlich:
Brennwert622 kJ / 145 kcal
Fett0 g
davon gesättigte Fettsäuren0 g
Kohlenhydrate24 g
davon Zucker24 g
Eiweiß<0,5 g
Salz0,04 g

Geschützte Art

Der Neuntöter

Neuntöter (Lanius collurio)

Kurzinfo

Die Neuntöter weisen einen starken Sexualdimorphismus auf. Das Männchen hat eine schwarze Augenmaske und einen grauen Nacken. Beim Weibchen ist die Maske hingegen kaum erkenn-bar. Durch das Aufspießen von Beutetieren auf Dornen legt sich der Neuntöter Vorräte für schwierige Zeiten an.

Monitoring

Der Neuntöter kommt im Umkreis der bio-zertifizierten Schlehen-Hecken vor, welche für die Wildsammlung der Früchte durch die Firma Lichtensteiner genutzt werden. Nachweise an den Hecken werden für das Jahr 2018 erwartet.

Schutzmaßnahmen

Durch den Erhalt und die Neuanpflanzung von dornigen Gehölzstrukturen wird der Lebensraum des Neuntöters gesichert und gefördert. Diese Maßnahmen sind auf den von unserem Erzeuger Lichtensteiner Wildfrüchte genutzten Flächen angedacht. Die Verwendung von Schlehen-Gehölz bietet sich an.

Biosphärenreservat

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb umfasst einen Großteil des gleichnamigen Mittelgebirges und dessen Vorland. Die Kulturlandschaft ist hier geprägt von Streuobstwiesen, Wacholderheide und Magerrasen.

Markantes Alleinstellungsmerkmal des Gebietes sind die Hang- und Schluchtwälder am Albtrauf.