Rhöner Birnen-Aufstrich bio

Bio Streuobst-Birnen-Fruchtaufstrich, 150 g

Artikelnummer: 1211010 Kategorien: ,

Nicht vorrätig

Rhöner Birnen-Aufstrich bio

3,99 

Nicht vorrätig

Grundpreis: 1,33  / 100 g

Beschreibung

Aus den saftig-reifen Birnen von Rhöner Streuobstwiesen wird in einer Manufaktur ein samtig-geschmeidiger Fruchtaufstrich gezaubert: Unser Rhöner Birnen-Aufstrich bio! Das stattliche Knabenkraut (auch Mannsknabenkraut genannt) kommt darunter vielfach vor und ist damit ein Botschafter für die hohe Artenvielfalt dieser sogenannten Kalkmagerrasen.

Zusätzliche Information

Gewicht0.27 kg
Produktgruppe

Biosphärenreservat

Geschützte Art

Geschmack

Hersteller

Rohwarenproduzent

Inaltsstoffe

Hergestellt aus 66 g Früchten je 100 g. Zutaten: Birne* (66 %), Rohrohrzucker*, Zitronensaft*, Geliermittel Pektin.

100 g enthalten durchschnittlich:
Brennwert568 kJ / 133 kcal
Fett<0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren0 g
Kohlenhydrate27 g
davon Zucker27 g
Eiweiß<0,5 g
Salz0,02 g

Geschützte Art

Das stattliche Knabenkraut

Das Stattliche Knabenkraut (Orchis masculata)

Kurzinfo

Das stattliche Knabenkraut ist eine Orchidee mit einem zusammenhängenden Blütenstand aus violetten Blüten. Die lanzettlichen Blätter sind grundständig und der Stiel blattlos. Die Art wächst besonders auf kalkhaltigen Böden, weswegen sie nur regional Verbreitet ist. Sie gilt daher in einigen Bundesländern als gefährdet.

Monitoring

Das Vorkommen des Stattlichen Knabenkrautes auf der Streuobstwiese von unserem Erzeuger Bernhard Kastillan ist bereits über mehrere Jahre festgestellt worden. Die Pflanzen können in ungestörter Umgebung auf den kalkreichen Böden gedeihen und sich vermehren.

Schutzmaßnahmen

Das stattliche Knabenkraut wird, so wie anderen Orchideenarten am Standort, nicht durch Bearbeitung der Streuobstwiese gestört. Der Erzeuger setzt sich für den Erhalt der Art am Standort ein und wird in diesem Vorhaben von der VIVASPHERA unterstützt.

Biosphärenreservat

Die Rhön ist ein länderübergreifendes Biosphärenreservat im Dreiländereck Hessen, Bayern und Thüringen.

Der Titel „Land der offenen Fernen“ beschreibt, was die Rhön ausmacht: Grüne Kuppen mit einer faszinierenden Weitsicht über eine abwechslungsreiche Landschaft.

Besonders die Hochrhön stellt mit ihren weitläufigen grünen Bergkuppen eine sehens- und schützenswerte Kulturlandschaft dar – gekrönt wird diese von der Wasserkuppe, dem höchsten Berg der Rhön und in Hessen.